GLK A 2018

Geschrieben von GLK A. Veröffentlicht in Rückblick

Von Sündigern zu GLK-Absolventen

 Das Klosterleben fing in den kleinen Basisgruppen mit einer Wanderung durch das verschneite Einsiedeln an. Obwohl die Wanderung die Sündiger sehr strapazierte, wurden sie mit einem wunderschönen Blick auf Einsiedeln und das Kloster belohnt. Als Gott die Sündiger mit starkem Schneefall leiden liess, beschlossen die Oberbrüder –und Schwestern das Klostercamp ins Josefsdörfli zu verschieben. Vor dem Kochen auf dem Lagerfeuer wurden Biwak-Zelte auf dem Schnee und dem sumpfigen Untergrund gebaut. Nur die härtesten GLK-Anwärter hielten es die ganze Nacht im kalten Zelt aus.

Mit den Schwachen und Kranken (die Schwachä nimmts) hatten die Oberbrüder –und Schwestern Erbarmen und sie konnten in der heissen Totenkapelle (Aufenthaltsraum) übernachten. Am Morgen wurde draussen gefrühstückt und das Biwak abgebaut. Während des Abbaus nahmen die Oberschwestern –und Brüder die Sündiger in ihre Mängel. Nach intensiven Lehrstunden am Nachmittag konnten die Sündiger am Abend ihr eigenes Programm planen. Am Abend hat die Klosterküche einen vorzüglichen Festschmaus gezaubert. Am Samstag wurde das geplante Programm unter strenger Beobachtung und Aufsicht der Oberschwestern –und Brüdern durchgeführt. Nach unzähligen lehrreichen Programmen in der Natur und dem Schnee wurden schon einige durchnässte Füsse geschrumpelt. Am Sonntag mussten sich die Sündiger in einer Prüfung unter Beweis stellen. Es wurden Bereiche wie erste Hilfe, Karten lesen, Knoten knüpfen und vieles mehr getestet. Vor der Prüfung wurde voller Angst fleissig zu Gott gebetet. Nach der Prüfung verwandelte das von den Sündiger ausgearbeitete Programm die Angsttränen zu Lachtränen. Später bewilligten die Oberschwestern –und Brüdern den Sündigern eine Auszeit des streng katholischen Klosterlebens und erlaubten einen Abend voller Tanz und Trank. Nach der langen gelungenen Nacht brach der letzte Tag des GLKs an. Die Sündiger gaben ein letztes Mal alles beim Putzen und Aufräumen. Dann war es endlich soweit, die Sündiger erfuhren endlich ob sie von nun an zu den begnadigten, angesehenen GLK-Absolventen gehören. Nachdem es endlich vollbracht war, kehrte die Normalität in das Leben der frisch gebackenen GLK-Absolventen ein.

Mit einem lachenden Gesicht blicken wir nun auf diese gelungene Klosterwoche zurück, als Abschluss können wir nur noch eins sagen:“Gend mit Gott aber gend.“

2018 - GLK A