MFJ - Modul Fortbildung Jugendsport

Weisst du noch, wann du deinen letzten Leiterkurs besucht hast? Kann es sein, dass seitdem schon über 2 Jahre vergangen sind? Ist es eventuell schon wieder Zeit für einen MFJ?
Dann hast du verschiedene Möglichkeiten: Du kannst einen normalen MFJ besuchen. Du hast aber auch Alternativen, falls du mal was anderes machen möchtest. Wie wäre es mit einem Sicherheitsmodul Bergtrekking oder einem Schneemodul?

Wieso muss ich einen MFJ besuchen?
Alle Sportfachkurse im J+S sind fortbildungspflichtig. Wer einen anerkannten Leiter 1 oder Leiter 2 hat muss einen MFJ machen, wenn die Leiteranerkennung nicht verfallen soll.

Wie lange gilt meine Leiteranerkennung?
Nach einem Leiterkurs oder MFJ ist die Leiteranerkennung zwei volle Kalenderjahre gültig. Danach beginnt die vierjährige Sistierungsphase. In dieser Zeit ist die Leiteranerkennung inaktiv. Das bedeutet, dass du kein Lager als J+S-Leiter leiten oder mitleiten darfst. So lange die Sistierungsphase läuft, hast du aber die Möglichkeit, einen MFJ zu besuchen, um deine Leiteranerkennung zu erneuern. Wenn du das nicht willst, ist deine Leiteranerkennung nach der Sistierungsphase definitiv verfallen.
Beispiel:

  • GLK im Frühling 2010 besucht.
  • Leiteranerkennung ist gültig bis Ende 2012.
  • Die Sistierungsphase läuft von Anfang 2013 bis Ende 2016.
  • Ab 2017 ist Leiteranerkennung verfallen.

Kann ich meine verfallene Leiteranerkennung rückgängig machen?
In begründeten Fällen (Mutterschaft, Auslandaufenthalt) kann mittels Gesuch an das kantonale J+S-Amt eine Wiedereinstufung beantragt werden.

Wer bietet MFJs an?
Auf unserer Homepage oder auf www.jubla.ch findest du aktuelle Informationen zu den anstehenden Kursen.

Anmelden kann man sich mit seinem Login auf der jubla.db.