Pack es an

Geschrieben von Bruno Durrer. Veröffentlicht in Präsesblog

Oft schon in deinem Leben hast du angepackt. Daraus sind viele wundervolle Momente entstanden - 9cd2fa9aabin der Gruppenstunde, am Scharnachmittag, im Lager, mit Freunden, in der Familie… Bestimmt hat es auch einige Situationen gegeben, da hast du angepackt, doch es hat nicht so funktioniert wie du es wolltest. Während der kommenden Adventszeit steht das Thema «pack es an» im Zentrum. Der Adventskalender für Jugendliche und das Ranfttreffen nehmen dich mit auf die Reise vom Anpacken.

Grenzen überwinden

Geschrieben von Bruno Durrer. Veröffentlicht in Präsesblog

JumpBoom, die Knospen öffnen sich und der Frühling erstrahlt in allen Farben. Bei vielen Menschen breitet sich grosse Freude aus. Die Grenzen der Wohnung werden gesprengt und viel mehr Zeit wird in der Natur verbracht als im Winter. Wie ist es mit meinen anderen Grenzen? Wie gehe ich mit ihnen um?

Dieser Newsletter steht unter dem Titel „Alles neu macht der Mai“. Nicht nur draussen in der Natur wird alles neu und erstrahlt in den schönsten Farben. Viele Menschen machen sich auf neue Wege. Neues ausprobieren, sich neu definieren und wachsen heisst: Yes, ich darf altes loslassen und meine eigenen Grenzen überwinden. All meine Träume, Wünsche und Ideen sind wie die Knospen an den Bäumen. Was kann ich machen, dass ich meine Knospen sprenge? Nur träumen alleine reicht nicht. Das TUN gehört als sehr wichtigen Bestandteil dazu. Ich muss an mich glauben, an mein Ziel und dann alles daran setzen, dass ich es auch erreichen kann. Das tun beginnt immer mit einem ersten Schritt. Egal wie klein oder gross mein Ziel ist.

Weihnachten als das (Un)bekannte

Geschrieben von Bruno Durrer. Veröffentlicht in Präsesblog

Präsesblog Bild1Stell dir vor, du kennst Weihnachten nicht. Erlebst die Vorbereitungen und die grosse Vorfreude zum ersten Mal. Wie gehst du damit um? Möchtest du dieses Fest auch feiern? Rachid zeigt, wie er damit umgegangen ist.

Im Kurzfilm „Fröhliche Weihnachten, Rachid“ wird genau diese Thematik aufgenommen. Rachid und Ibrahim sind zwei gute Freunde. Sie leben in einer Stadt in Belgien und sind Moslems. Überall begegnet ihnen die Vorbereitung auf Weihnachten. Selbst der Weihnachtsmann geht auf sie zu und erzählt den beiden ein privates Kindheitserlebnis aus Rachid‘s Familie. Nach ersten Zweifeln wurde der Weihnachtsmann für sie Realität. Besonders auch, weil er ihnen auf Arabisch „Frohe Weihnachten“ wünschte.

Was macht sie glücklich

Geschrieben von Bruno Durrer. Veröffentlicht in Präsesblog

glücklich 001Die Frage nach dem Glück stellen sich viele Leute. Sie jagen dem Glück hinterher und hoffen es auch irgendwo in der Zukunft zu finden. Ein Mann der diese Frage vielen Menschen gestellt hat, veröffentlichte ein Buch unter dem Titel: „Was macht sie glücklich?". Darin sind 100 Antworten von Menschen aus der ganzen Welt enthalten. Eine Idee, die auch bei einem Scharanlass umgesetzt werden kann.

Beim Scharanlass könnte ein „Was macht mich glücklich?“ Buch entstehen. Entweder nur mit den gestalteten Seiten von den Kindern und Jugendlichen oder auch eine erweiterte Version, wo Passanten befragt und fotografiert werden, damit auch von ihnen eine Seite gestaltet werden kann.